Figuren-Magazin Online
Figuren-Magazin arrow Magazin-Archiv arrow Ausgabe 1/2009
Main Menu
Figuren-Magazin
Aktuelle Ausgabe
Figuren-Messe
Aktuelle Informationen
Literatur-Shop
Magazin-Archiv
Online-Artikel
Werbung / Links / Infos
Kontakt / Impressum
Figuren Magazin 1/2009 | Drucken |

Figurenmagazin 1/2009Liebe Leser,

wie immer bietet auch unser aktuelles Figuren Magazin 1/2009 wieder eine Fülle von Informationen und Bildern rund um dieses große beliebte Sammelgebiet.

Alles in Farbe!

Das neue Heft ist ganz einfach für 7,-- Euro (portofrei) zu bestellen:

Rufen Sie uns an, faxen oder mailen Sie uns Ihre Wünsche – und Sie erhalten umgehend unsere Lieferung.  

Viel Vergnügen bei der Lektüre.

Ihr Redaktionsteam.

 

Inhaltsübersicht / FIGUREN MAGAZIN 1/2009:

  • Fälschungen im großen Stil
    Den „Stinkern“ auf der Spur

    Eine Flut von gefälschten Figuren ergießt sich über die Sammlerszene. Zurzeit sind es meist Lineol-Tiere der 1920er und 1930er Jahre. Landauf, landab formiert sich der Widerstand gegen unlautere Geschäftemacher. Das Figuren Magazin berichtet in dieser Ausgabe und wird auch in den nächsten Ausgaben weiter informieren und offen legen.

  • Die ‚Ausgehungerten’ von Hausser/Elastolin
    Bindeglied zwischen Holz- und ovalem Sockel (10 bis 11cm-Größe)

    In seinem reichlich bebilderten Beitrag widmet sich der Autor Dr. Gerd Weber der schwierigen Aufgabe, die 10 cm Elastolin-Soldaten aus der Zeit ab 1910 - als Bindeglied zwischen den Figuren mit Holzsockel und den späteren Figuren mit ovalem Sockel - vorzustellen, einzuordnen und Unterschiede zu den späteren Figuren herauszuarbeiten.

  • Männer im roten Rock
    Mounties: Historie und 7 cm-Massefiguren

    Angeregt durch den informativen Artikel von Peter Müller im FM 1/07 über die Elastolin-Mounties aus Kunststoff hat sich der Autor dieses Artikels, Dr. Wolf Weber, auf die Spurensuche nach den Mountie-Kollegen aus Masse gemacht. Dem Artikel vorangestellt ist ein kurzer Abriss über die Geschichte der realen Mounties.

  • Spielzeugpanzer der DDR (5. Teil)
    Die Veränderungen des T62 der Anker-Werke, Eisfeld während seiner Produktionszeit.
    NVA-Panzerkommandanten, Beigaben der Anker-Panzer von 1958 bis 1989.

    In seinem letzten Teil über die Spielzeugpanzer der DDR befasst sich der Autor Eckhard Kühn mit Veränderungen an dem über viele Jahre produzierten T62. Außerdem werden die verschiedenen Verpackungen dieses Fahrzeugs vorgestellt. Bereits erschienene Artikel dieser Serie finden Sie in den Figuren Magazin-Ausgaben 3/07, 1/08 bis 3/08.
    Ferner stellt der Autor in diesem Beitrag die verschiedenen Panzerkommandanten aus der Produktionszeit der Anker-Panzer von 1958 bis 1989 vor.

  • Albert Caasmann – Modelleur der Lineol-Figuren
    4. Teil der Biographie Albert Caasmann

    Die Autorinnen Heike Köhler und Katharina Kreschel widmen sich in diesem 4. Teil der Caasmann-Biographie seinem Wirken als Modelleur und als technischer Leiter im Herstellungsprozess der Lineol-Figuren. Ein kollegiales Verhältnis zu den Mitarbeitern und Respekt von ihnen zeichneten seine Stellung in der Belegschaft aus. 

  • Zoowelten der späten Hausser-Produktion
    Weichplastiktiere passend für 5,6 cm-Figuren

    Unser Autor Malte Ristau taucht ein in die Welten der Elastolin-Weichplastiktiere. Ein kurzer Streifzug in die Hausser-Produktion der 1970er Jahre, der in diesem Zusammenhang leider kein großer Erfolg mehr beschert wurde.

  • Elastolin-Spardose als Steinpilz
    Anknüpfend an unseren Beitrag über die Elastolin-Spardosen in der Ausgabe 3/08 haben wir Kenntnis über eine weitere Spardose erhalten. Diese ist identisch mit der Spardose ‚Fliegenpilz mit Zwerg’, hier ist aber der Zwerg nicht mit montiert, auch der kleine Frosch fehlt und die Fliegenpilze sind als Steinpilze bemalt. Unserem Erachten nach handelt es sich um ein originales Stück aus der Hausser-Fabrik.

  • Tabletop-Figuren im „4cm-Maßstab“
    Schöne Ergänzungen zu Elastolin-Figuren
    Der Autor dieses interessanten Artikels, Thomas Wachenfeld, stellt zum einen das Spielsystem Tabletop vor und zum anderen Protagonisten dieses Spiels, die Tabletop-Figuren. Letztere sind durchaus eine Bereicherung für das Sammelgebiet der Aufstellfiguren.

  • Und es gab sie doch!
    Die Timpo-Bogensteinschleuder mit V-förmigem Unterbau

    Unsere Timpo-Fachautoren, Andreas Dittmann und Rainer Maul, haben in ihrem Beitrag einige interessante Ergänzungen zum Themenblock „Belagerungsgeräte“ zusammengetragen und mit Fotos von Markus Leckscheid und Alfred Plath dokumentiert.

  • ORION VIII für Sammler
    Viele kennen noch das Raumschiff Orion, das in den 1960er Jahren Samstagabends in der ARD Millionen von Fernsehzuschauern begeisterte. In seinem Beitrag lässt der Autor Malte Ristau noch mal die spannenden Fernsehabende Revue passieren und stellt zwei Spielzeug-Orions der Firmen Gama und Arnold vor.

  • Raumpatrouille ORION
    Die Fa. Strauss Toys (Marke „Strenco“) will neue Modelle im Maßstab 1:12 herausbringen. Der Start dieser Fertigmodell-Serie ist im Laufe des Jahres 2009 geplant, in limitierter Auflage (1000 Stück). Es kommen zunächst die Portraitfiguren von Mario de Monti, Cliff Allister McLane und Tamara Jagellovsk, die mit einem der berühmten Roboter kämpfen.

  • DDR Gummi-Indianer auf Rekordflug
    Ein mittlerweile sehr beliebtes Sammelgebiet

    Der Autor dieses kleinen Artikels, Jürgen Schüler, ist ausgewiesener Kenner auf dem Gebiet der Gummi-Indianer aus der DDR. Hier stellt er ein absolutes Highlight vor.

  • Literaturbesprechung
    „Vom Störrischen Esel zum Kletteraffen Tom“

    Die Besprechung geht ein auf den interessanten Katalog der Autorinnen Heike Köhler und Katharina Kreschel über das berühmte Blechspielzeug des Ernst Paul Lehmann Patentwerkes Brandenburg (Havel).

  • Börsen, Sammlertreffen, Ausstellungen

  • Sammler-Anzeigen
    In unserer Rubrik „Suche/Biete/Tausche“ findet sich immer etwas zum Kaufen, Verkaufen oder Tauschen usw.
    Private Sammler-Anzeigen in dieser Rubrik sind für Abonnenten kostenlos!

  • Auch die gewerblichen Anzeigen bieten in diesem neuen Figuren Magazin wieder viel Interessantes.
 
© 2017 Verlag Figuren Magazin. Alle Rechte vorbehalten.