Figuren-Magazin Online
Figuren-Magazin arrow Magazin-Archiv arrow Ausgabe 1/2008
Main Menu
Figuren-Magazin
Aktuelle Ausgabe
Figuren-Messe
Aktuelle Informationen
Literatur-Shop
Magazin-Archiv
Online-Artikel
Werbung / Links / Infos
Kontakt / Impressum
Inhalt der Ausgabe 1/2008 | Drucken |

Image

Liebe Leser,

wie immer bietet auch unser aktuelles Figuren Magazin 1/2008 wieder eine Fülle von Informationen und Bildern rund um dieses große beliebte Sammelgebiet.

NEU: Alles in Farbe!

Das neue Heft ist ganz einfach für 7,-- Euro (portofrei) zu bestellen: Rufen Sie uns an, faxen oder mailen Sie uns Ihre Wünsche – und Sie erhalten umgehend unsere Lieferung.  

Viel Vergnügen bei der Lektüre.

Ihr Redaktionsteam.

 

 

 

 

Inhaltsübersicht / FIGUREN MAGAZIN 1/2008:

  • Figuren der Panzertruppe von HAUSSER/ELASTOLIN sowie von anderen Herstellern
    In seinem Beitrag in dieser Ausgabe des Figuren Magazins stellt unser Autor Volker Schirmbeck die verschiedenen Panzersoldaten von Elastolin vor. Aber auch die Figuren von Gama, Gescha und Lineol kommen dabei nicht zu kurz. In einer Tabelle werden die Herstellungszeiträume aufgeführt und auch aktuelle Sammerpreise genannt.

  • Die Spielzeugpanzer der DDR
    Der T54 der Anker-Werke, Eisfeld (2. Teil)

    Der Autor dieser in mehreren Teilen erscheinenden Artikelserie über die Panzer der Anker-Werke in Eisfeld, Herr Eckhard Kühn, beschreibt in diesem Teil mit entsprechendem Bildmaterial den sowjetischen Panzer T54.
    Bereits veröffentlicht ist im Figuren Magazin 3/07 der Artikel über den Panzer T34; im Heft 4/07 befindet sich ein eigenständiger Artikel zu den mitgelieferten Panzersoldaten des T34.

  • Die ELASTOLIN-Fallschirmjäger
    Eine von Hausser nicht mehr in den „Spielkampf“ eingebrachte Elastolin-Figurengruppe / Teil 1
    Es ist immer erfreulich, wenn bisher Unbekanntes aus der Figurenvielfalt der Fa. Hausser im Figuren Magazin veröffentlicht wird. Der Autor dieses Artikel, Peter Müller, ist den meisten Lesern als anerkannter Fachmann für die Elastolin Kunststoff-Figuren bekannt. Mit diesem fundiert recherchierten Artikel begibt er sich auf ein ihm neues Gebiet. Es ist ihm hervorragend gelungen und man kann mit Spannung den zweiten Teil erwarten.

  • Musikmeister mit „Schwalbennestern“
    Bei ELASTOLIN und LINEOL nur kurze Zeit im 7cm-Programm
    Der Autor Dr. Wolf Weber stellt in seinem Beitrag die Musikmeister von Elastolin und Lineol jeweils in den Ausführungen mit und ohne Schwalbennester gegenüber. Der Musikmeister mit Schwalbennestern ist bei beiden Firmen nur eine kurzzeitige Variante in ihren jeweiligen Programmen.

  • Aufrüstung bei Liliput
    Neues im alten 4cm-Militärbereich
    Nicht nur, dass die Fa. Hausser weitere Pläne in Bezug auf ihr militärisches 4 cm-Sortiment hatte, sondern es gab bereits Modelle, die für die Serienfertigung vorgesehen waren. Unser Autor Dr. Gerd Weber stellt einige Beispiele vor.

  • Planwagen – westwärts ho !
    Interessante Modelle bei den Spielzeugherstellern
    In dem vorliegenden Artikel beschreibt der Autor Thomas Ostwald die historischen Planwagen der amerikanischen Siedlertrecks nach Westen. Natürlich dürfen bei diesem Thema die verschiedenen Modelle von Elastolin nicht fehlen. Gleichzeitig stellt der Autor verschiedene Planwagen bis hin zum berühmten Conestoga aus laufenden Modell-Produktionen vor.

  • Panther im Vormarsch – Neues Rekordergebnis beim Auktionshaus alino!
    Erstmals tauchte der Leopard mit Schlange von Lineol in einer schwarzen Farbgebung auf. Dieser Panther kämpfend mit Schlange brachte das Rekordergebnis von 10.000,- Euro zuzüglich Aufgeld.

  • Der trinkende 10cm-Bauer von LINEOL
    Der trinkende Bauer von Lineol, dessen Existenz bis jetzt nicht eindeutig belegt war, wird hier als Original-Figur vorgestellt.

  • Ein bisher unbekanntes LINEOL-Pferd
    Ein Tier aus der frühen Produktionsphase vor 1920
    In diesem Beitrag stellt der Tierkenner Dr. Manfred Krohn ein ihm bislang unbekanntes Lineol-Pferd vor, das er in die erste Produktionsphase von Lineol-Tieren vor 1920 ansiedelt.

  • Albert Caasmann - sein Leben und Wirken
    Künstler und Modelleur bei LINEOL

    Die Autorinnen dieses mehrteiligen Artikels über Albert Caasmann, Frau Heike Köhler und Frau Katharina Kreschel, sind ausgewiesene Kennerinnen der Spielzeugproduktion in Brandenburg, insbesondere auch der Figurenproduktion im Lineol-Werk von Oskar Wiederholz. Beide Autorinnen waren bzw. sind sachkundige Mitarbeiterinnen des Brandenburger Museums im Frey-Haus. Der Artikel über den Künstler und Modelleur Albert Caasmann umfasst insgesamt vier Teile und wird in den kommenden Ausgaben des Figuren Magazins fortgesetzt.

  • Die Silberritter von TIMPO
    Ein Eldorado für jeden Steckfiguren-Fan
    Unsere Fachautoren in Timpo-Angelegenheiten, Andreas Dittmann und Rainer Maul, stellen in ihrem Beitrag die Silberritter von Timpo vor, die nicht alle silbern sind. Verschiedene Rittergenerationen und Farbgebungen werden hier kenntnisreich dokumentiert.

  • HAUSSER-Spiele-Export
    Deutsche Etiketten auf englischen Spielen
    Der Autor Andreas Kühm beschreibt an einem Hausser-Spiel, wie in der Zeit des 1. Weltkriegs Spiele, die für den Export bestimmt waren, umetikettiert wurden, weil der Export zusammenbrach.

  • Neuheiten:
    Normannen im Maßstab 1:45 (4cm-Größe) auf Elastolin-Basis.

  • Plastik-Umbauvorschläge:
    Unsere Timpo-Fachautoren Andreas Dittmann und Rainer Maul stellen in diesem Beitrag die verschiedenen Posen und Versionen der Kreuzritter von Timpo Toys vor. Diese erstmals 1968/69 auf den Markt gebrachten Ritter-Figuren erlebten 1973 ihre überarbeitete Neugeburt.

  • Buchbesprechung: „Die Anderen Brandenburger“
    Geschichte und Spielzeuge der Firmen: Reil & Metz, Metz & Duncker, Tellus-Werke, Gundka-Werk, Reil & Co, Oro Werke.
    In dieser Buchbesprechung wird der oben benannte Titel ausführlich besprochen. Die Autoren dieses Buches haben sich den weiteren in Brandenburg ansässigen Spielzeug-Firmen zugewendet. Alles Firmen, die im Bereich des Blechspielzeugs tätig waren.

  • Ausstellungs-Tipps
    für interessante Ausstellungen in Spielzeugmuseen in Görlitz und in Nürnberg.

  • Kunststoff-Figuren zum „Tag der Deutschen Polizei 1940“
    WHW-Figuren: Durchaus ein beliebtes Sammelgebiet

    In seinem Beitrag befasst sich der Autor Erhard Ebenhöh mit kleinen Polizei-Figuren, die im Rahmen der WHW-Sammlungen 1940 an spendenwillige Menschen als Dankeschön für die Spende abgegeben wurden. Das Zusammentragen von WHW-Abzeichen und -Figuren ist ein durchaus beliebtes Sammelgebiet.

  • Umkämpfter ägyptischer Grabtempel
    In Szene gesetzt mit 1:72er-Figuren

    Der Autor und Erbauer der Tempelanlage, Herr Peter Hartel, zeigt und beschreibt, wie er den Tempel mit Bausteinen aus Richters Ankersteinbaukästen nebst Figuren und weiteren Zubehörteilen von Atlantic und Zvezda errichtete und die Rohfiguren (1:72) in mühseliger Arbeit bemalt hat.

  • Sammler-Anzeigen
    In unserer Rubrik „Suche/Biete/Tausche“ findet sich immer etwas zum Kaufen, Verkaufen oder Tauschen usw.
    Private Sammler-Anzeigen in dieser Rubrik sind für Abonnenten kostenlos!

  • Auch die gewerblichen Anzeigen bieten in diesem neuen Figuren Magazin wieder viel Interessantes.
 
© 2017 Verlag Figuren Magazin. Alle Rechte vorbehalten.