Figuren-Magazin Online
Figuren-Magazin arrow Magazin-Archiv arrow Ausgabe 2/2006
Main Menu
Figuren-Magazin
Aktuelle Ausgabe
Figuren-Messe
Aktuelle Informationen
Literatur-Shop
Magazin-Archiv
Online-Artikel
Werbung / Links / Infos
Kontakt / Impressum
Inhalt der Ausgabe 2/2006 | Drucken |

  • ImageDUROLIN - Eine Reise in die Vergangenheit
    von Christoph Wurzer
    Ist es denkbar, dass heute noch Masse-Figuren produziert werden wie vor 80 Jahren? Ja, es ist denkbar – aber nicht nur das, denn es wird tatsächlich noch in diesem alten Verfahren produziert! Und zwar mit einer großen Anzahl der alten Formen – Elastolin, Lineol, Pfeiffer, Walter/Durolin! Lesen Sie diesen spannenden Bericht jetzt im neuen Figuren Magazin.

  • Raubtiere – einmal in anderen Darstellungen
    von Sören Sörensen und Ulrich Raue
    Präsentiert werden in diesem Artikel mit hervorragenden Farbabbildungen relativ unbekannte Tierfiguren aus der großen Familie der Raubtiere, z.B. von den Herstellern Friedel, Chialu/Italy, Nardi/Italy, Marolin, Neoform (Dänemark) und Lisanto.

  • XXL ELASTOLIN
    von Dr. Gerd Weber
    Hier werden Figuren-Beispiele der wenig bekannten Giganten aus Masse von Hausser vorgestellt, die man getrost als Übergröße 'XXL Elastolin' bezeichnen kann.

  • HAITHABU
    von Günter Kaus
    Günter Kaus schildert hier die Entstehungsgeschichte des eindrucksvollen Dioramas "Haithabu" im großen 7cm-Maßstab! ('Haithabu'  war das große Wikinger-Handelszentrum an der Ostsee, 6.-11. Jahrhundert). Dieses Diorama entstand in Zusammenarbeit mit dem ebenfalls bestens bekannten Modelleur Dieter Lichtenfels, und zwar als Auftragsarbeit für das Museum 'Rosso Bianco'.
    Mehr zur imposanten Dioramen-Sammlung des Museums 'Rosso Bianco' finden Sie bei uns, indem Sie einfach auf  'Aktuelle Informationen' klicken.
    Oder lesen Sie hierzu die ausführlichen Berichte in unseren Figuren-Magazinen 3/2005, 4/2005 und 1/2006. Weitere Berichte werden folgen.

  • Von Attila zu Karl – Zwischen Antike und Mittelalter
    von Malte Ristau
    Sehr anschaulich werden hier die beiden Masse-Reiterfiguren der Firma Durso "Hunnenkönig Attila" und "Karl der Große" vor ihrem realhistorischen Hintergrund gesehen und beschrieben.

  • 4cm-Figuren von MERTEN, Teil 2
    von Thomas Wachenfeld
    Detailliert setzt sich Thomas Wachenfeld bei den 4cm-Rittern mit der Frage auseinander, wie sich diese Figuren auf Grund bestimmter Merkmale in zwei Qualitätsstufen (einer sogenannten "ersten Generation" und einer "zweiten Generation") einordnen lassen. Beispielhafte Abbildungen aus dem Merten-Programm ergänzen diesen aufschlussreichen Artikel.

  • Zu Besuch (nicht nur) bei EFFELDER – Interessantes zu NVA-Soldaten
    Eckhard Kühn
    Eckard Kühn gibt uns einen Einblick in die Situation bei der PGH-Effelder rund um die Zeit der 'Wende' und wie er die Neugründung dieses Herstellers erlebte. In diesem Zeitraum und auch etwas später produzierte sogenannte NVA-"Gummisoldaten" mit und ohne Sockelprägung werden hier beschrieben und abgebildet; und es wird auf Besonderheiten der Bemalung hingewiesen. Aufschlussreich sind die Ausführungen über die Rolle der NVA bei der Entwicklung und späteren Verwendung dieser Figuren.
    Ferner gibt es Anmerkungen zum NVA-Panzerfaustschützen aus Masse und zur Weiterentwicklung dieser Figur aus Kunststoff mit einer besser modellierten Waffe, illustriert mit entsprechenden Bildern. Der Autor rundet seinen Artikel mit etlichen zusätzlichen Informationen zu anderen Modellen, zu Modell-Aktivitäten der NVA, weiteren Herstellern usw. ab.

  • Rotkreuz-Figuren von ELASTOLIN
    von Dr. med. Wolf Weber
    Dr. Weber stellt hier relativ seltene Elastolin-Rotkreuz-Figuren vor und unterscheidet sie anhand eindeutiger Besonderheiten vom Militärpersonal, was nun vielen Sammlern die Zuordnung erleichtern wird. Außerdem beantwortet Dr. Weber eine Leserfrage: Wie werden eigentlich Verwundete auf einer Trage transportiert? Mit dem Kopf voran oder mit den Füßen voran? Falls Sie solche Figuren in Ihrer Sammlung aufgestellt haben, können Sie nach der Lektüre die Richtigkeit Ihrer Aufstellung überprüfen.

  • Die Grenzsoldaten der CSSR
    von Erhard Ebenhöh
    In diesem Beitrag erfahren Sie interessante historische Hintergrundinfos zu den speziellen Grenztruppen der CSSR-Volksarmee (1951 – 1990). Und von dieser CSSR-Sondertruppe gibt es Figuren des Herstellers "Drevopodnik" aus dem mährischen Brünn, die wir hier zeigen.

  • JOUSTRA – Schätze in Blech aus dem Elsaß
    von Andreas Dittmann
    Zum einen wird hier in Worten und Bildern die fertigungstechnische Entwicklung eines Joustra-Panzers aufgezeigt, aus den 1960er Jahren bis in die jüngste Zeit. Dies verbindet der Autor zum anderen mit einer ausführlichen Schilderung der über 70-jährigen sehr abwechslungsreichen Geschichte dieser elsässischen Traditionsfirma.

  • Heinz und seine 'Schnauzer' – Bastlerische Aktivitäten beleben die 4cm-Militärszene
    von Rudi Weiskam
    Die 4cm-Militärszene boomt. Aber längst nicht alle Vorbilder gibt es als Miniatur im Angebot der Modell-Hersteller. Und deshalb werden u.a. auch die bekannten deutschen WK II-"Schnauzer" (Protz- und Mannschaftswagen von Krupp) von Sammlern in fabelhafter Qualität selbst gebaut. Rudi Weiskam zeigt dieses Modell und weitere Beispiele von gelungenen Vorbild-Nachbauten. Dazu gibt es Umbau-Tips.

  • Diverse Neuheiten stellen wir mit Bildern und wichtigen Infos vor:
    Von der Firma Atlas (Lausanne/Schweiz) gibt es aus der neuen 4cm-Militärserie das deutsche WK II-Fahrzeug 'Sd.-Kfz. 251/1'. Firma Bullyland hat gut gestaltete Figuren zur Buch- und Filmserie "Die wilden Kerle" herausgebracht. Der Modelleur Manfred Jonas präsentiert eine neue Feldbäckerei mit fünf verschiedenen dazu gehörenden 7cm-Figuren. Günter Kaus liefert seinen neuen 7cm-Rammbock nun auch mit 6 schiebenden und 4 ziehenden Hunnen aus. Neue Stallgebäude, Brunnen und Bäume für verschiedene Maßstäbe gibt es von der Firma Andreas Schubert / "Bäume aus dem Bürstenwinkel".

  • Portrait der Firma RYLIT / Ursula und Ricky Litterscheidt.
    Wir berichten über die Geschichte der Firma RYLIT – und zeigen Beispiele von deren neuen Elastolin-Kunststoffumbauten aus dem Wildwestbereich. Vielen Figurenfreunden aus der Zinnfigurenszene als bestens sortierter Versandhandel bekannt, ist die Fa. Rylit aber inzwischen auch unseren FM-Lesern und Besuchern unserer Figuren-Messe in Bad Nauheim längst ein positiver Begriff.

  • Hoch auf dem gelben Wagen...
    Das phantastische neue Modell von der Firma "Germania-Figuren", eine vierspännige Postkutsche aus der Thurn&Taxis-Ära, ist kürzlich im großen 7cm-Maßstab erschienen. Wir nehmen dies einmal mehr zum Anlass, ein interessantes Modell vor seinem historischem Hintergrund zu beschreiben, um unseren Lesern die Verknüpfung zwischen Vorbild und Modell aufzuzeigen. Manches Wissenswerte über die Zeit der Post- und Personenbeförderung vor der Eisenbahn-Epoche wird hier im Zusammenhang mit diesem Postkutschen-Modell dargelegt.

  • Börsen und Sammlertreffen.
    Wir berichten über das internationale Figurensammler-Treffen in Friedberg am 20.Mai, veranstaltet von Ulrich Raue und Sebastian Frank. Ferner gibt es Notizen zu dem mittlerweile etablierten Sammlertreffen in der Schweiz in Allenlüften am 2. April, veranstaltet von Urs Scherler. Und Sie finden hier wichtige Infos zu den von Peter Müller ausgerichteten Sammlertagen in Neustadt bei Coburg in diesem und im nächsten Jahr

  • Ausstellungen.
    'Made in Bavaria' heißt die sehenswerte Ausstellung des Spielzeugmuseums in Nürnberg.
    Eine beachtenswerte Ausstellung in Brandenburg (Havel) widmet sich Albert Caasmann, dem Bildhauer und Modelleur der Lineol-Figuren.
    In der Ausstellung 'Prachtstücke'  in Höchstedt an der Donau kann der Besucher eine Zeitreise en miniature mit 40.000 Zinnfiguren und auch mit unseren Aufstellfiguren aus Kunststoff und Masse erleben. Mythen, Märchen, historische Ereignisse und vieles mehr werden hier präsentiert.
    Näheres zu diesen Ausstellungen lesen Sie in unseren Berichten hierzu.

  • Timpo Solid Plastic Figure Checklist
    Buchbesprechung von Andreas Dittmann
    Unter 'Solid Figures' werden die Timpo-Weichplastikfiguren aus der Vor-Steckfigurenzeit verstanden, die noch aus einem Stück gegossen wurden und keine Steckteile enthalten. Unser Timpo-Experte Andreas Dittmann führt hier aus, dass in dieser neuen Checkliste nicht nur über die verschiedenen Produktionsgenerationen von Timpo Solid Plastic Figures aufgeklärt wird, sondern dass dieses Werk auch mit einer Fülle von Illustrationen und sonstigen Abbildungen ausgestattet ist.

  • Umbauten und Umbauvorschläge in Masse und Kunststoff.
    In unserer kleinen Reihe mit Wildwest Masse-Umbauten von Eckart Hofmann zeigen wir zwei Indianerkrieger zu Pferd, darunter das historisch genau nachempfundene Modell eines 'Dog-Soldiers' , (jene legendäre Kriegergesellschaft, um die sich viele aufregende Geschichten ranken). Unser Sammlerfreund Rangnar Stolten präsentiert seinen gelungenen Umbau einer Elastolin-Kunststoff-Figur zu einem kriegerischen Germanen aus der Adelsschicht. Und die Serie mit Kunststoff-Umbauvorschlägen der Firma Questmark wird hier fortgesertzt und hat diesmal Landsknechte zum Thema.

  • Die gewerblichen Anzeigen und die Sammleranzeigen bieten auch in diesem neuen Figuren Magazin wieder viele Informationen und Möglichkeiten für Kauf, Verkauf und Tausch.


 
© 2017 Verlag Figuren Magazin. Alle Rechte vorbehalten.