Figuren-Magazin Online
Figuren-Magazin
Main Menu
Figuren-Magazin
Aktuelle Ausgabe
Figuren-Messe
Aktuelle Informationen
Literatur-Shop
Magazin-Archiv
Online-Artikel
Werbung / Links / Infos
Kontakt / Impressum
Figuren Magazin 2/2011 | Drucken |

Figurenmagazin 1/2011Liebe Leser,

wie immer bietet auch unser aktuelles Figuren Magazin 1/2011 wieder eine Fülle von Informationen und Bildern rund um dieses große beliebte Sammelgebiet.

Alles in Farbe!

Das neue Heft ist ganz einfach für 7,-- Euro (portofrei) zu bestellen:

Rufen Sie uns an, faxen oder mailen Sie uns Ihre Wünsche – und Sie erhalten umgehend unsere Lieferung.  

Viel Vergnügen bei der Lektüre.

Ihr Redaktionsteam.

 


Inhaltsübersicht / FIGUREN MAGAZIN 2/2011:

  • Neuheiten 2011: Figuren und Zubehöre
    Eine Nachlese der Spielwarenmesse Nürnberg 2011

    In mehreren Tagen Fußmarsch hat unser Berichterstatter von der Nürnberger Spielwarenmesse, Hans Rösler, mit zwei weiteren Sammlerkollegen die Gänge und Hallen auf dem Messegelände durchstreift und einen umfassenden Bericht verfasst. Er schildert in seinem Bericht Bemerkenswertes von der Messe, bringt Altbewährtes in Erinnerung, findet für uns die Neuheiten an Figuren sowie Zubehören und macht sich zu manchen Dingen seine eigenen Gedanken. Lesen Sie den großen, umfangreichen und mit vielen Bildern ersehenen Messebericht.

  • Zwei unbekannte Prototypen von Hausser
    Ein Raupenschlepper sowie ein Langrohrgeschütz

    Unser niederländischer Autor Hans Schalkwijk hat vor einiger Zeit zwei unbekannte Prototypen der Firma Hausser/Elastolin erworben. In seinem Beitrag beschreibt er diese Mitte der 1930er Jahre geschaffenen Modelle, einen Raupenschlepper sowie ein Langrohrgeschütz. Im direkten Vergleich zu dem bereits vorhandenen Langrohrgeschütz Nr. 726 von Elastolin zeigt er die Veränderungen an dem Prototypen auf.

  • Brücke und Unterstand zum Sprengen
    Eine Ergänzung und Komplettierung

    Öfter erreichen uns Zuschriften, die Ergänzungen, Korrekturen, neue Erkenntnisse oder weiteres Bildmaterial zu bereits erschienenen Artikeln beinhalten. Diese Zuschrift mit Bildern von Dr. Wolfgang Papenroth enthält eueste Erkenntnisse zu einem Funktionsspielzeug, das in unserer Ausgabe 3/2007 vorgestellt wurde.

  • Die Kleinsten nach Karl May
    Miniaturmodelle von Preiser und weiteren Herstellern

    In seinem Beitrag stellt der Autor Malte Ristau die 2 cm hohen (HO-Größe) Karl-May-Figuren der Firma Preiser vor. Diese hatten ihr direktes Vorbild in den 4 cm großen Elastolin-Figuren. Dazu passend gab es bei Preiser und auch von anderen Firmen Bären und Büffel, eine Westernstadt, Westernbahnen, Indianerzelte oder auch ein Westernzirkus, um eine Buffalo-Bill-Show nachzustellen.

  • Löwenherz alias Gawain
    Eine Charakterfigur aus Spanien
    In einer kleinen Gegenüberstellung vergleicht unser Autor Malte Ristau die bekannte Gawain-Figur aus dem Prinz-Eisenherz-Comic. Zum einen die originale Figur von Hausser/Elastolin aus Hartplastik und zum anderen eine – sagen wir mal – Kopie des spanischen Herstellers Reamsa aus Weichplastik. Die spanische Figur ist in blau gehalten und wird vom spanischen Hersteller, wohl aus Lizenzgründen, als Richard Löwenherz gelistet.

  • GIs aus der „Warriors of the World“- Serie des Herstellers Marx
    Zur Identifikation der „Deutschen Asiaten“ aus FM 1/2011

    Viele haben damit gespielt, kaum einer aber kennt die firmengeschichtlichen Hintergründe der Billig-Soldaten der Babyboomer-Zeit. Wer sich die teureren Elastolin-Kameraden nicht leisten konnte, griff auf Hartplastik-Soldaten von Heimo zurück. Deren Ahnen kämpften jenseits des großen Teiches beim führenden Plastikfigurenhersteller Nordamerikas in Weichplastikvarianten und wurden in Deutschland in verschiedenen Bemalungen in Lizenz von Heimo vertrieben. Bei Marx hatten sie als „Warriors of the World“ alle individuellen Namen - ganz so wie in unseren Kindheitsspielszenen. Andreas Dittmann und Malte Ristau decken die Ahnenreihe der kleinen Plastikkameraden auf.

  • TimpoToys-Ausstellung in Schottland
    Ein Bericht von den Vorbereitungen und der Eröffnung
    Die Redaktion des Figuren Magazins fühlt sich seit eh und je allen Aktivitäten rund um die Aufstellfigur verbunden. So berichten wir regelmäßig über Vorträge, Veranstaltungen, Ausstellungen, Messen etc. In diesem Bericht schildert der Autor Alfred Plath, wie er eine Ausstellung von Timpo-Spielzeug in der Heimatstadt von Timpo in Shotts/Schottland organisierte und durchführte.

  • Internationales Figuren-Sammlertreffen in Bad Dürkheim
    Am 21. Mai führten die Veranstalter Sebastian Frank und Ulrich Raue ihre Veranstaltung in Bad Dürkheim durch. Wir bringen Notizen zu diesem Sammlertreffen/Börse am neuen Veranstaltungsort.

  • Mit Spielfiguren unterwegs in den Traumwelten Karl Mays
    Am 3. September 2011 hält Malte Ristau, seit vielen Jahren Redakteur, Autor des Figuren Magazins und Karl-May-Experte, vor dem regionalen „Freundeskreis Karl May“ in Berlin einen Vortrag mit Diskussion zum obigen Thema. Er zeigt in seinem Vortrag die interessantesten Motive, stellt Verbindungen zum Karl-May-Verlag wie den Filmen her und erörtert Werbung und Wirkung. Ort der Veranstaltung: Homburgerstraße 8, Obergeschoss (Gemeinschaftssaal), Berlin-Wilmersdorf, Zeit: 15.00 bis ca. 17.00 Uhr.

  • Buchbesprechung: „Soldaten, Wildwest, Carrera …“
    Fröha: Eine kleine Firmengeschichte von M. Frömter und F. Preibsch.

    Malte Ristau äußert sich ausführlich zu dieser interessanten und aufschlussreichen 139-seitigen Publikation aus dem Hause Frömter. Assistiert von Fritz Preibsch hat Marco Frömter quasi als Begleitkatalog zur Jubiläumsausstellung „75 Jahre Fröha“ in Hilpoltstein (lief bis Februar 2011) zusammengetragen, was in Kenntnis vieler Sammlerfragen wichtig erschien und wozu es noch Unterlagen gab.

  • Original oder Fälschung
    Gedanken und Fakten zu diesem Thema

    Kern im Beitrag von Michael Maerker ist die Frage, ob eine Elastolin-Figur, als Rohling gefertigt um 1935, bemalt im Auftrag eines Händlers mit Farben, wie sie die Firma Hausser um 1980 benutzte, noch ein Original oder doch eine raffinierte Fälschung ist? Rund um diese Fragestellung werden einige Fakten beigesteuert. Es liegt im Ermessen des Lesers, sich ein eigenes Bild zu machen.

  • Sammler-Anzeigen
    In unserer Rubrik „Suche/Biete/Tausche“ findet sich immer etwas zum Kaufen, Verkaufen oder Tauschen usw.
    Private Sammler-Anzeigen in dieser Rubrik sind für Abonnenten kostenlos!

  • Auch die gewerblichen Anzeigen bieten in diesem neuen Figuren Magazin wieder viel Interessantes!
 
© 2017 Verlag Figuren Magazin. Alle Rechte vorbehalten.